Kultur trotz(t) Corona



Maßnahmen zum Infektionsschutz in der LUDWIGGALERIE

 

Es haben sowohl das Große Schloss geöffnet als auch der Museumsshop und die Ausstellung im Kleinen Schloss.

Die Besucherzahl in der Hauptausstellung ist auf maximal 80 Personen gleichzeitig beschränkt, im Kleinen Schloss auf 35.

Die Landesverordnung sieht vor, dass an allen öffentlichen Orten, wo es geschlossene Räume gibt, eine Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung gibt, so auch in allen unseren Räumen. Ein Tuch oder Schal wird akzeptiert. Wer seine MNB mal vergisst, kann für 1,50 Euro einen Einwegmundschutz bei uns erwerben. Diese können ausschließlich für den anschließenden Aufenthalt in unseren Räumlichkeiten erworben werden.

Wir bitten die Besucherinnen und Besucher höflichst, auf den Mindestabstand von zwei Metern zu achten, aus Rücksicht gegenüber anderen und unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Beim Eintreten ins Museum und den Shop stehen Desinfektionsmittelspender bereit.

Derzeit werden keine Audioguides herausgegeben. Öffentliche Führungen können nur mit maximal sechs Personen stattfinden. Dafür gibt es eine kürzere Version und es können mehrere Kleingruppen nacheinander betreut werden.

Es sind nach wie vor alle Besucherinnen und Besucher erwünscht, auch Familien mit Kindern. Jeder, der sich an die Regeln hält, ist herzlichst willkommen.

 

 

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere spannenden Online-Angebote, die Sie ein wenig von dem alles beherrschendem Thema ablenken und Einblicke in das aktuelle Museumsgeschehen bieten.

Nach und nach werden die Aktionen und Verlosungen hier verlinkt, sodass Sie stets einen aktuellen Einblick haben.

 

Ein "Making of" informiert Sie regelmäßig zu den kommenden Ausstellungen Rudolf Holtappel und Otfried Preußler. Mit dem Blick hinter die Kulissen nehmen Sie virtuell an den Vorbereitungen teil – von ihrer ersten Konzeption bis zu Erstellung eines Ausstellungskatalogs.

 

Anstelle des für Freitag, 27. März 2020, geplanten offenen Gesprächs zum Klimaschutz „There is no Planet B“ geben Jacques Tilly, Julien Krasniqi und Cornelia Schiemanowski ein Statement als hörbares Interview ab. Und auch das Veranstaltungsthema vom 28. März 2020 "Wo sind die Grenzen des Humors?" wird online als „Mixed Media“ mit schriftlichen und auditiven Statements von Jacques Tilly, Thomas Holtbernd und Christoph Müller umgesetzt.

 

Wo sind die Grenzen des Humors? Audio-Statement von Jacques Tilly: https://youtu.be/e95A0pJuOLA

Thomas Holtbernd & Christoph Müller: http://ludwiggalerie.blogspot.com/2020/04/wo-sind-die-grenzen-des-humors-ein.html

 

Die Erde retten mit Protest und Provokation? https://ludwiggalerie.blogspot.com/2020/04/die-erde-retten-mit-protest-und.html

Audio-Statements von Jacques Tilly, Cornelia Schiemanowsky und Julien Krasniqi:

https://youtu.be/NXBB5XAfFk0

https://youtu.be/sBpiRyR3Xjw

https://youtu.be/UKzatFXUW88

 

YouTube-Kanal: Zur Tilly-Ausstellung gibt es einen Trailer mit der Kuratorin Dr. Christine Vogt und ein Interview mit Jacques Tilly @Home. Klicken Sie einfach auf das Bild.

Kurzfilme stellen die MitarbeiterInnen des Hauses und ihre Aufgabenbereiche vor: vom Gebäudemanagement bis zur Verwaltung, vom Shop bis zur Artothek, von der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bis zum Marketing, vom Archivieren von Kunstwerken bis zur kuratorischen Arbeit. Auch diese werden derzeit gedreht.

 

VERLOSUNG I: Der Bloggertag zur Linda McCartney-Ausstellung konnte aus aktuellen Gründen nicht stattfinden. Ab dem 8. April 2020 kann man auf dem LUDWIGGALERIE-Blog nachlesen, wie die Planung von der Kuratorin Linda Schmitz-Kleinreesink und Social Media-Volontärin Karoline Seck vonstatten ging und Sie können das hierfür erstellte Quiz selbst beantworten. Unter den ersten 30 Einsendern werden fünf Linda McCartney-Booklets verlost.

 

VERLOSUNG II: Remembering the Sixties: Teilen Sie Ihre Geschichte mit uns! Am 10. April 2020 sind Sie, unsere Besucher*Innen, aufgerufen, ihre Geschichten aus der Zeit der Beatles & Co. als Text, als Sprachnachricht, gerne auch Bilder, zu schicken. Unter den ersten 30 Einsendern werden fünf Linda McCartney-Booklets verlost.

 

Am 13. April 2020 besetzt unser "Social Media-Challenge-Experiment" Facebook mit Kunst. Es handelt sich um eine Art Schneeball-System, das im Netz die Corona-Flut mit Bildern von Kunstwerken durchbrechen soll (gemeinfreie Gemälde, Skulpturen etc.).

 

Nähere Informationen zu den Social Media-Aktionen der LUDWIGGALERIE erhalten Sie von Karoline Seck, Tel.: 0208 41249 15, karoline.seck@oberhausen.de oder über die Social-Media-Kanäle der LUDWIGGALERIE.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46

46049 Oberhausen

Tel 0208 4124928

Fax 0208 4124913


ludwiggalerie@oberhausen.de